Die Gattung Glaucolepis vorgestellt von Frank Dickert

Die Gattung Glaucolepis Braun, 1917

Systematische Einordnung

Reich: Animalia Linnaeus, 1758 - Tiere
Unterreich: Bilateria Haeckel, 1874 - Zweiseitentiere
Unterstreich: Protostomia Grobben, 1908 - Urmünder
Überstamm: Ecdysozoa Aguinaldo, Turbeville, Linford, Rivera, Garey, Raff & Lake, 1997 - Häutungstiere
Stamm: Arthropoda von Siebold, 1848 - Gliederfüßer
Unterstamm: Hexapoda Blainville, 1816 - Sechsfüßer
Klasse: Insecta Linnaeus, 1758 - Insekten
Unterklasse: Pterygota Gegenbaur, 1878 - Fluginsekten
Unterstklasse: Neoptera Martynov, 1923 - Neuflügler
Überordnung: Holometabola Burmeister, 1835 - Holometabole Insekten
Ordnung: Lepidoptera Linnaeus, 1758 - Schmetterlinge
Unterordnung: Glossata Fabricius, 1775
Unterstordnung: Heteroneura Tillyard, 1918
Überfamilie: Nepticuloidea Staiton, 1854
Familie: Nepticulidae Stainton, 1854 - Zwergminiermotten
Unterfamilie: Nepticulinae Staiton, 1854
Tribus: Trifurculini Scoble, 1983
Gattung: Glaucolepis Braun, 1917

Hinweis: In Deutschland nachgewiesene Arten sind mit der Deutschlandfahne Deutschlandfahne gekennzeichnet.

  • Glaucolepis albiflorella (Klimesch, 1978)
  • Glaucolepis alypella (Klimesch, 1975)
  • Glaucolepis andalusica (Z. Laštůvka & A. Laštůvka, 2007)
  • Glaucolepis bleonella (Chrétien, 1904)
  • Glaucolepis bupleurella (Chrétien, 1907)
  • Glaucolepis chretieni (Z. Laštůvka, A. Laštůvka & van Nieukerken, 2013)
  • Glaucolepis corleyi (Z. Laštůvka & A. Laštůvka, 2007)
  • Glaucolepis globulariae (Klimesch, 1975)
  • Glaucolepis hamirella (Chrétien, 1915)
  • Glaucolepis headleyella (Stainton, 1854) - Braunellen-Zwergminierfalter Deutschlandfahne
    Informationen
  • Glaucolepis helladica (Z. Laštůvka & A. Laštůvka, 2007)
  • Glaucolepis istriae (A. Laštůvka & Z. Laštůvka, 2000)
  • Glaucolepis kalavritana (Z. Laštůvka & A. Laštůvka, 1998)
  • Glaucolepis lavandulae (Z. Laštůvka & A. Laštůvka, 2007)
  • Glaucolepis liskai (A. Laštůvka & Z. Laštůvka, 2000)
  • Glaucolepis lituanica (Ivinskis & van Nieukerken, 2012)
  • Glaucolepis magna (A. Laštůvka & Z. Laštůvka, 1997)
  • Glaucolepis megaphallus (van Nieukerken, Z. Laštůvka & A. Laštůvka, 2013)
  • Glaucolepis melanoptera (van Nieukerken & Puplesis, 1991) Deutschlandfahne
    Informationen
  • Glaucolepis micromeriae (Walsingham, 1908)
  • Glaucolepis montana (Z. Laštůvka, A. Laštůvka & van Nieukerken, 2007)
  • Glaucolepis pederi (Z. Laštůvka & A. Laštůvka, 2007)
  • Glaucolepis rosmarinella (Chrétien, 1914)
  • Glaucolepis salicinae (Klimesch, 1975)
  • Glaucolepis salvifoliae (Z. Laštůvka & A. Laštůvka, 2007)
  • Glaucolepis sanctaecrucis (Walsingham, 1908)
  • Glaucolepis sanctibenedicti (Klimesch, 1979)
  • Glaucolepis saturejae (Parenti, 1963)
  • Glaucolepis siciliae (Z. Laštůvka, A. Laštůvka & van Nieukerken, 2013)
  • Glaucolepis stoechadella (Klimesch, 1975)
  • Glaucolepis teucriella (Chrétien, 1914)
  • Glaucolepis thymi (Szõcs, 1965) Deutschlandfahne
    Informationen
  • Glaucolepis trilobella (Klimesch, 1978)

Fauna Europaea: Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ukraine, Ungarn und Zypern. Neben Europa findet man die Gattung Glaucolepis auch im Nahen Osten, Nordafrika und der östlichen Paläarktis.

  • Rennwald, E & Rodeland, J. (2020): Lepiforums-Europaliste, Version 7, Stand: 1. Januar 2020, S. 1-715
  • Trifurcula (Glaucolepis) in der Fauna Europaea, Zugriff am 09.02.2020
  • 09.02.2020 - Seite erstellt

Sollten Ihnen Fehler oder Links die nicht stimmen auffallen, bitte ich Sie, mich unter der E-Mail-Adresse Webmaster zu informieren. Auch konstruktive Kritik und Anregungen können Sie an diese Adresse senden.

Hier geht´s zum Seitenanfang.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!