Die Gattung Barbastella vorgestellt von Frank Dickert

Die Gattung Barbastella Gray, 1821

Systematische Einordnung

Reich: Animalia Linnaeus, 1758 - Tiere
Unterreich: Bilateria Haeckel, 1874 - Zweiseitentiere
Unterstreich: Deuterostomia Grobben, 1908 - Neumünder
Stamm: Chordata Dallas, 1875 - Chordatiere
Unterstamm: Vertebrata de Cuvier, 1812 - Wirbeltiere
Unterststamm: Gnathostomata Zittel, 1879 - Kiefermäuler
Klasse: Mammalia Linnaeus, 1758 - Säugetiere
Unterklasse: Theria Parker & Haswell, 1897
Unterstklasse: Placentalia Owen, 1837 - Plazentatiere
Ordnung: Chiroptera Blumenbach, 1779 - Fledertiere
Familie: Vespertilionidae Gray, 1821 - Glattnasen
Unterfamilie: Vespertilioninae Gray, 1821 - Eigentliche Glattnasen
Gattung: Barbastella Gray, 1821 - Mopsfledermäuse

  • Barbastella Gray, 1821 - (Fauna Europaea)
  • Barbastella barbastellus (Schreber, 1774) - Mopsfledermaus - Deutschlandfahne

Fauna Europaea: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritanien, Irland, Italien, Jugoslawien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Mazedonien, Moldavien, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn und Weißrussland. Neben Europa findet man die Gattung Barbastella auch im Nahen Osten und in Nordafrika.

  • Barbastella in der Fauna Europaea, Zugriff am 05.07.2020
  • 05.07.2020 - Seite erstellt

Sollten Ihnen Fehler oder Links die nicht stimmen auffallen, bitte ich Sie, mich unter der E-Mail-Adresse Webmaster zu informieren. Auch konstruktive Kritik und Anregungen können Sie an diese Adresse senden.

Hier geht´s zum Seitenanfang.

Valid HTML 4.01! Valid CSS!