Delta unguiculatum vorgestellt von Frank Dickert

Delta unguiculatum (Villers, 1789)

Große Deltawespe
Große Deltawespe
Delta unguiculatum (Villers, 1789)
Quelle: siehe Bildnachweis

Systematische Einordnung

Reich: Animalia Linnaeus, 1758 - Tiere
Unterreich: Eumetazoa Bütschli, 1910 - Gewebetiere
Stamm: Arthropoda Latreille, 1829 - Gliederfüßer
Unterstamm: Hexapoda Blainville, 1816 - Sechsfüßer
Klasse: Insecta Linnaeus, 1758 - Insekten
Ordnung: Hymenoptera Linnaeus, 1758 - Hautflügler
Unterordnung: Apocrita Gerstaecker, 1867 - Taillenwespen
Überfamilie: Vespoidea Carpenter, 1982 - Faltenwespenartige
Familie: Vespidae Latreille, 1802 - Faltenwespen
Unterfamilie: Eumeninae - Solitäre Faltenwespen
Gattung: Delta Saussure, 1855
Art: Delta unguiculatum (Villers, 1789) - Große Deltawespe

  • Große Lehmwespe
  • Delta-Lehmwespe
  • Eumenes huberti Saussure, 1852
  • Eumenes olivieri Lepeletier, 1841
  • Sphex cursor Christ, 1791
  • Sphex lapicida Christ, 1791
  • Vespa coangustata Rossi, 1790
  • Vespa dumetorum Panzer, 1799
  • Vespa infundibuliformis Olivier, 1791

Delta unguiculatum gliedert sich in die folgenden Unterarten:

  • Delta unguiculatum sporadense (von Schulthess, 1929) - (Dänemerk und Zypern)
  • Delta unguiculatum unguiculatum (Villers, 1789)

Fauna Europaea: Albanien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Lichtenstein, Luxemburg, Mazedonien, Österreich, Portugal, Rumänien, Schweiz, Slowenien, Spanien, Ungarn und Zypern. Neben Europa findet man Delta unguiculatum auch im Nahen.

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Bundesländer
Baden-Württemberg
Bayern
Hessen
Rheinland-Pfalz

nachgewiesen nachgewiesen
Karte: Wikimedia Commons, David Liuzzo

Bundesland   Status   Quelle
Baden-Württemberg     Oehlke (2001)
Bayern     Oehlke (2001)
Berlin   k.N.   Oehlke (2001)
Brandenburg   k.N.   Oehlke (2001)
Bremen   k.N.   Oehlke (2001)
Hamburg   k.N.   Oehlke (2001)
Hessen     Frommer et al. (2018)
Mecklenburg-Vorpommern   k.N.   Oehlke (2001)
Niedersachsen   k.N.   Oehlke (2001)
Nordrhein-Westfalen   k.N.   Oehlke (2001)
Rheinland-Pfalz     Frommer et al. (2018)
Saarland   k.N.   Oehlke (2001)
Sachsen   k.N.   Oehlke (2001)
Sachsen-Anhalt   k.N.   Oehlke (2001)
Schleswig-Holstein   k.N.   Oehlke (2001)
Thüringen   k.N.   Oehlke (2001)

Legende:
k.N. keine Nachweise
Es werden folgende Zeithorizonte verwendet:
für Nachweise bis 1899
für Nachweise von 1900 - 1979
für Nachweise von 1980 - 2001
für Nachweise ab 2002

Stefan Schmidt, SNSB, Zoologische Staatssammlung München auf Barcode of Life Data System, Lizenz Creative Commons - Attribution Non-Commercial Share-Alike

  • Delta unguiculatum in der Fauna Europaea, Zugriff am 01.11.2018 - Grundlage für die systematische Einordnung
  • Frommer, U., Stübing, S. & Reder, G. (2018): Zur Ausbreitung der Deltawespe Delta unguiculatum (Villers, 1789) (Hymenoptera, Vespidae, Eumeninae) in die nördliche Wetterau und das Lahntal bei Gießen, den nördlichsten Vorkommen in Deutschland, Hessische Faunistische Briefe, Naturwissenschaftlicher Verein Darmstadt, Jahrgang 36, Heft 3/4, ISSN 0721-6874, S. 33-41
  • Oehlke, J. (2001): Vespidae, in: Dathe, H. H., Taeger, A. & Blank, S. M. (Hrsg.) (2001): Verzeichnis der Hautflügler Deutschlands, Entomologische Nachrichten und Berichte, Beiheft 7, Dresden, ISSN 0232-5535, S. 130
  • Reder, G. (2011): Weit verbreitet, kaum bekannt: die Delta-Wespe, Heimatjahrbuch für die Stadt Worms, ISBN 978-3-944380-55-1, S. 222-227
  • Reder, G. (2016): Irritationen in Brutzellen der töpfernden Faltenwespe Delta unguiculatum (Villers, 1789) (Hymenoptera, Vespidae), Ampulex, Nummer 8, ISSN 2190-3700, S. 20-23
  • 01.11.2018 - Quellen Reder (2011) und Frommer et al. (2018) hinzugehfügt
  • 11.03.2018 - Bild und Deutschlandkarte hinzugefügt
  • 27.07.2017 - Link der Fauna Europaea auf die neue Webseite abgeändert
  • 03.10.2016 - Seite erstellt

Die aus Lehm bestehenden Brutzellen (Urnen, Töpfchen) werden fast durchweg an Hausfassaden, Denkmälern und dergleichen platziert Reder (2016).

Sollten Ihnen Fehler oder Links die nicht stimmen auffallen, bitte ich Sie, mich unter der E-Mail-Adresse Webmaster zu informieren. Auch konstruktive Kritik und Anregungen können Sie an diese Adresse senden.

Hier geht's zum Seitenanfang.

Valid HTML 4.01!Valid CSS!